Wonach suchen Sie?

ZEV - Zusammenschluss zum Eigenverbrauch


Der Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) ist ein Vertrag zwischen mehreren Parteien, die vor Ort ihren selbst produzierten Solarstrom gemeinsam verbrauchen. Ziel eines ZEV ist es, die Eigenverbrauchsquote sowie die Rentabilität der Solaranlage des Eigentümers zu optimieren. Die Mieter sollen dabei von preiswerten und ökologischem Solarstrom profitieren können. Der Grund beruht auf dem unterschiedlichen Stromwert für selbstverbrauchten Solarstrom von ca. 20 Rappen pro kWh und der Einspeisevergütung des Energieversorgers von lediglich 4 bis 8 Rappen pro kWh. Für den eigenen Strom müssen keine Netzgebühren bezahlt werden. 


Welche Vorteile bietet ein Zusammenschluss zum Eigenverbrauch?

Besitzer und Bewohner eines ZEV profitieren vom eigenständig produzierten Solarstrom in vielerlei Hinsicht.


Für Besitzer und Investoren

  • Selbst produzierter Ökostrom ist günstiger als Strom aus dem Netz.
  • Mit der Steigerung des Eigenverbrauchs steigt die Rendite des ZEV.
  • Höhere Auslastung dank breiterem Verbrauchermix
  • Wert- und Attraktivitätssteigerung der Liegenschaft durch die Erweiterung des Angebots mit Solarstrom und Ladeinfrastruktur
  • Planbare Strompreise - Kapitalrendite (ROI) von 6 bis 8 Jahren
  • Ist der jährliche Stromverbrauch grösser als 100’000 kWh, so ist ein ZEV berechtigt, den ergänzenden Strom auf dem freien Markt zu beschaffen.

Für Mieter und Verbraucher

  • Günstigere Stromrechnungen, Sicherheit und Transparenz
  • Mehrwert durch die erweiterte und gemeinsame Infrastruktur (Photovoltaik, Stromspeicher, Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität)
  • Einfachere und verbrauchsgerechte Abrechnung des Solarstroms
  • Aktiver Beitrag zur Energiewende


zev-infografik

So funktioniert der Zusammenschluss zum Eigenverbrauch
PLANUNG

Einen ZEV gründen - Alectron unterstützt Sie Schritt für Schritt



1. EXPERTISE UND KONZEPT

Lassen Sie sich durch einen erfahrenen Planer eine finanzielle und rechtliche Expertise mit einem möglichen Realisierungskonzept erstellen.



2. GRÜNDUNG

Bei einer ZEV-Gründung sind verschiedene Punkte hinsichtlich Verträgen, Mess- und Zählerinfrastruktur und Abrechnungslösungen zu berücksichtigen.



3. REALISIERUNG

Es müssen je nach gewünschten Realisierungskonzept und bereits vorhandenen Gewerken wie Photovoltaikanlage, Wärmepumpe oder E-Ladestationen verschiedene Abrechnungsformalitäten berücksichtigt werden. Im Minimum wird eine Installationsanzeige mit Messprotokoll benötigt.

Gemeinsam Geld sparen - eine ZEV eignet sich für:

  • Immobilienbesitzer mit Nachbarn, die einen hohen Strompreis bezahlen
  • Wohnquartiere als Energieselbstversorger
  • Stockwerkeigentümer, die ein Solardach gemeinsam nutzen möchten
  • Landwirte mit angrenzenden Immobilien oder Gewerbebauten
  • Gewerbequartiere, die von einem attraktiven Strompreis profitieren möchten
  • Investoren und Verwaltungen, die ein neues Geschäftsfeld erschliessen möchten

Häufig gestellte Frage zu ZEV

Welche Voraussetzungen müssen für eine Gründung erfüllt sein?

Nebst der schriftlichen Einwilligung jedes beteiligten Bezügers müssen alle Solarstrom-Endbenutzer an einem einzigen Netzanschluss angeschlossen sein. Zudem muss der Rahmenvertrag für die ZEV von jeder Partei unterzeichnet werden. 

Referenzen

ALE_Referenzen_MFH
Private Eigentumswohnungen

Flachdach für MFH Eigentumswohnungen / ZEV

Fläche: 385 qm
Leistung Photovoltaik: 68.4 kWp


Maximaler Eigenverbrauch der Besitzer mit Ladestationen für E-Mobilität.


Mehr Infos
Bözen (3)-1
Bözen (2)
Bözen (4)
Private Eigentumswohnungen

Flachdach für MFH Eigentumswohnungen / ZEV

Fläche: 385 qm
Leistung Photovoltaik: 68.4 kWp

Maximaler Eigenverbrauch der Besitzer mit Ladestationen für E-Mobilität. Die Abrechnung erfolgt durch die Abrechnungskonzeption ZEV Strom, mit Wasserzähler und Heizungsabrechnung über die Cloudlösung.


gubel
PRIVATE ANWESEN IN MENZIKEN

ZEV auf dem Gubel in Menzingen/ZG

Fläche: 517.92 qm
Leistung Photovoltaik: 93.6 kWp


Ein ZEV aus dem Kloster Maria Hilf, einem Restaurant sowie einem Landwirtschaftsbetrieb mit Hofladen.


Mehr Infos
gubel
gubel
gubel
gubel
gubel
Private Anwesen in Menzingen

ZEV auf dem Gubel in Menzingen/ZG

Fläche: 517.92 qm
Leistung Photovoltaik: 93.6 kWp

Der Gubel in Menzingen/ZG ist ein Kraftort auf 900 m ü. M. Das sonnige Ausflugsziel, an dem sich wunderbar Energie tanken lässt, gewährt eine bezaubernde Aussicht auf den Kanton Zug. Auf dem Moränenhügel befinden sich das Kloster Maria Hilf, ein Restaurant sowie ein Landwirtschaftsbetrieb mit Hofladen, die sich zu einem ZEV (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch) zusammengetan haben. Die Photovoltaikanlage auf dem Scheunendach liefert den benötigten Solarstrom für alle Teilhaber.


ALE_Referenzen_Pflegeheim
Alters-und Pflegeheim

Flachdach für ein Altersheim

Fläche: 1600 qm
Leistung Photovoltaik: 245 kWp


Das Altersheim wird durch eine Kombination des begrünten Daches und Solarstromproduktion auf Eigenverbrauch optimiert.


Mehr Infos
Alters-und Pflegeheim (4)
Alters-und Pflegeheim (2)-1
Alters- und Pflegeheim

Flachdach für ein Altersheim

Fläche: 1600 qm
Leistung Photovoltaik: 245 kWp

Das Altersheim wird durch eine Kombination des begrünten Daches und Solarstromproduktion auf Eigenverbrauch optimiert. Eine regelmässige Wartung durch Alectron garantiert den langfristigen, maximalen Betrieb der Anlage in der Sonnenstube.


Persönliche Beratung rund um das Thema Zusammenschluss zum Eigenverbrauch